Buchtipp: Frech, aber unwiderstehlich

Frech, aber unwiderstehlich

Von: Hans-Ulrich Schachtner.

Der magische Kommunikations-Stil.

 

Der Titel allein klingt schon ziemlich vielversprechend. Nicht wahr? Auch wenn das Titelbild so gar nicht zum Inhalt passt. Vermutlich ist das Absicht. Wie auch immer. Es geht ja schließlich um den Inhalt, nicht um die Verpackung.

Daran wirst du eine Weile kauen.

Der Inhalt hat es tatsächlich in sich. Das liegt wahrscheinlich an mehreren Faktoren. Der Autor schrieb zehn Jahre an diesem Buch. Und es lag nicht daran, dass er so langsam tippt, sondern an der Bandbreite an Wissen, das einem vermittelt wird. Das Buch hat 496 Seiten, ohne Anhang. Da kaut man zwar eine Weile dran, aber es lohnt sich.

Kommunikation findet überall statt

Das Thema Kommunikation wird im Buch auf sehr breiter Basis diskutiert.

Im Zusammenhang mit:

  • dem beruflichen Alltag
  • im persönlichen Alltag
  • und in der Liebe

Erstmal von oben …

Dabei begibst du dich gedanklich erst einmal in die Vogelperspektive. Der Autor erklärt ausführlich, was einen erwartet. So bekommst du einen guten Überblick zum Inhalt. Dabei hält er immer die Balance zwischen klarer Direktheit und molliger Nestwärme. Er geht auf Grundlegendes im Leben ein und das Selbstbild, welches man mit sich herumträgt.

Wovon hängt unser Kommunikationsstil ab?

Wie man kommuniziert bzw. mit anderen spricht, hängt maßgeblich von der eigenen Prägung ab.

  • Wie wurde man erzogen?
  • In welchem Umfeld bewegt man sich?
  • Wie ist der eigene Charakter?
  • Wie die Haltung sich selbst gegenüber?
  • Und wie ist die der eigenen Umwelt und Freunden gegenüber?

 

Es geht also zuerst um die eigene Einstellung. Erst wenn man sich dieser bewusst ist, kann man bewusst kommunizieren. Das erste Drittel des Buches ist diesem Thema gewidmet. Herr Schachtner zitiert dabei häufig Lehren aus dem Daoismus. Im Grunde eine sehr friedliche Lehre.

Das hat sich eingebrannt

Besonders gut hat mir das Modell der „3-Achsen-des Willens“ gefallen. Darin beschreibt er, wie bzw. mit welchen Methoden man dich aus deiner „Mitte“ ziehen kann.

Mit anderen Worten: Was muss man tun, damit du dich unwohl fühlst. Wie man mit dir spricht, hat direkten Einfluss auf dein Kommunikationsverhalten.

Wenn du dir dieser Mechanismen bewusst wirst, kannst du sehr schnell erkennen, wer gerade wie versucht, dich zu beeinflussen. Viele Vorgesetzte und Verkäufer setzten das ganz bewusst ein. Gelernt haben sie das auf Managementseminaren oder vergleichbaren Veranstaltungen. Daher gilt: kenne dein Gegenüber und du weißt, wie du reagieren kannst/musst, um in jeder Situation locker zu bleiben und Herr deiner eigenen Gedanken. Jeder, der einmal in der Situation war, etwas getan zu haben, obwohl man das ursprünglich gar nicht wollte, lernt hier, wie er das erkennt. Und was du dagegen tun kannst.

Ferngesteuert?

Er beschreibt dabei sehr anschaulich, wie man wie mit einer Fernbedienung Gefühle „erzeugen“ kann. Und was viel wichtiger ist: wie man diese Methoden erkennt. Und was man dagegen tun kann.

Nur nicht anecken!

Anschließend wird erklärt, wie uns unsere sozialen Prägungen bzgl. unseres Verhaltens beeinflussen. Wir verhalten uns unterbewusst so, dass wir nicht (negativ) auffallen. Hier laufen Reflexe ab, die über Jahre und Jahrzehnte antrainiert wurden. Zum Beispiel der Brav-Reflex. Ich fand diesen Teil sehr amüsant. Weil man sich oft selbst dabei ertappt, wie man diesem Reflex erlegen ist.

Gut finde ich vor allem den Teil, wie man Leute dazu bringt, dass sie einem zuhören. Ich halte das vor allem im beruflichen Umfeld für sehr nützlich. Und bei der Liebsten natürlich auch.
Die Möglichkeiten sind hier vielseitig. Das kann durch einen gezielt platzierten Witz, eine kurze Berührung oder bewusste Betonung unterstrichen werden.

Du bekommst gefühlt einen ganzen Patronengurt an Möglichkeiten zur Verfügung gestellt. Allein deshalb hat sich für mich der Kauf des Buches schon gelohnt. Es ist wirklich für jeden und jede Situation etwas Passendes dabei. Ich blättere immer wieder gerne durch das Buch, um mir manche Dinge wieder ins Gedächtnis zu holen.

Das hat mich genervt

Was mir an dem Buch nicht so gut gefällt, ist, dass am Ende 30 Seiten weiterer Buchempfehlungen folgen. Ein paar weniger hätten es auch getan.

Warum habe ich das Buch gekauft?

Mir hat das Buch vor allem dabei geholfen, zu verstehen, warum ich auf manche Personen mehr reagiere als auf andere. Mir ist bewusst geworden, warum ich bei dem einen eher innerlich erstarrt bin. Ich nie das rüberbringen konnte, was ich mir ursprünglich vorgenommen hatte. Und bei anderen total locker bleiben konnte. Ich wurde mir dank des Buches der Mechanismen bewusst.

Anschließend ging ich an die Arbeit und habe das Wissen in der Praxis angewendet. Habe mich bewusst den Jungs und Mädels gestellt, an denen ich mir bis dahin die Zähne ausgebissen hatte, bzw. wo ich immer das Gefühl hatte, „unterlegen“ zu sein.

Und ja, es funktioniert. Am Anfang ist man tierisch aufgeregt. Wenn man sich aber an seinen “Plan” hält, es dieses Mal anders zu machen, ist das verblüffte Gesicht des Gegenübers Gold wert. Der positive Nebeneffekt war in allen Fällen, dass sich die Zusammenarbeit massiv ins Positive entwickelt hat. Man unterhält sich jetzt auf Augenhöhe.

Trau dich … !

Du schaffst es, mit etwas Übung auch die größten Brocken zu „knacken“. Ich habe einen Kollegen, der ums Verrecken immer mies drauf war. Keiner ging gerne zu ihm, weil er jeden grundsätzlich scheiße behandelte. Auch sein Chef hatte ihn schon abgeschrieben.

Mithilfe des Buches habe ich verstanden, was er durch sein Verhalten in mir ausgelöst hat. Jetzt kann ich das umdrehen und ihm stattdessen ein Lächeln entlocken. Ich dringe durch seine harte Schale hindurch. Dahinter steht ein netter Mensch, der nur darauf wartet, richtig angesprochen zu werden. Ich habe ihm bspw. unter vier Augen und vor allem authentisch gesagt, dass ich ihn sehr wertschätze. Denn was seine Arbeit betrifft, die hat er sehr gut gemacht.

Ich kann dich daher nur motivieren. Versuch neue/andere Wege, mit jemandem zu sprechen. Du wirst überrascht sein, wie das helfen kann.

Mein Lieblingszitat:

Wer die meisten Verhaltensmöglichkeiten zur Verfügung hat, bestimmt das Geschehen.

Mach dich clever.

Hier geht’s zum Buch.
Frech, aber unwiderstehlich!: Der Magische Kommunikationsstil: Mit Charme, Witz und Weisheit im Alltag, im Beruf und in der Liebe!”

Bleib dran, es lohnt sich.

Beste Grüße
Michael

Bla-Bla-Meter

für

Frech, aber unwiderstehlich

Der einzig wahre Maßstab 😉


5 von 5 Unicorns

Bla-Bla-Meter - Ranking Wasmansolist.de


Inhalt


Werbefrei


Lesbarkeit

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.