Buchtipp: Investmentpunk – Warum ihr schuftet und wir reich werden.

Investmentpunk – Warum ihr schuftet und wir reich werden.

Von: Gerald Hörhan

Allein der Titel provoziert schon sehr. Der Investmentpunk Gerald Hörhan wird entweder geliebt oder gehasst. Warum? Weil er dir (bildlich gesprochen) ins Gesicht haut und auch noch recht dabei hat. Gerald Hörhan provoziert und sagt knallhart, was er denkt. Das gefällt vielen in unserer „Wir-haben-uns-doch-alle-lieb“-Gesellschaft ganz und gar nicht. „Das kann er doch so nicht sagen!“ Doch, kann er. Und tut es.

Es wird dir die Augen öffnen

Ich persönlich feiere das Buch sehr. Er führt darin vor Augen, wie “blöd” der Mittelstand doch ist. Und dass es sich hierbei nur um eine vorübergehende Erscheinung handelt. Im ersten Moment ist das wie ein Schlag in die Weichteile. Denkt man etwas darüber nach, realisiert man, dass der gute Mann einfach recht hat. Ob man das nun gut findet oder nicht.

Typische Fehler der Mittelschicht

Er zeigt deutlich, welche Fehler die “typische” Mittelschicht macht. Wo sie sich unnötigerweise verschuldet und so nie auf einen grünen Zweig kommt. Mir persönlich gefällt an dem Buch, dass es einen wachrüttelt. Allzu oft ist man dann doch wieder in seinen Gewohnheiten gefangen, ohne es zu merken. Wenn ich mir dessen bewusst werde, lasse ich mir vom Investmentpunk so richtig eine verpassen. Danach ist man wieder wach und bei der Sache.

Die Geschichte des Investmentpunks

Herr Hörhan erzählt, wie er zum Investmentbanker wurde. Und dass es ihn schon ziemlich früh angek … hat, dass andere das große Geld einstecken. Das wollte er ändern und tat es auch. Dabei erzählt er von vergangenen Deals und wie er dabei vorgegangen ist.

Er ist ein guter Geschichtenerzähler. Manchmal übertreibt er es aber auch. Da rollt man innerlich mit den Augen. Ob das dem Marketing zum Buch geschuldet ist oder seiner Persönlichkeit, möchte ich nicht bewerten. Ich kenne ihn nicht und werde mir kein Urteil erlauben.

Der Autor ist bekennender Immobilienfan

Er erzählt, wie er seine Objekte aussucht und wie er sie bewertet. Alles etwas oberflächlich, aber man bekommt einen ersten Eindruck. Man muss wissen, dass Herr Hörhan auch Seminare anbietet. Da erzählt er sicher mehr.

Das Buch ist leichte Kost. Etwas für zwischendurch. Ich höre es gerne im Auto (das Hörbuch geht etwas mehr als 3 Stunden), weil es mich amüsiert und wieder wachrüttelt. Zu viel sollte man davon nicht erwarten. Jeder, der langsam anfangen möchte, kann es sich holen. Es zeigt anschaulich, dass man durch Sparen und eigene Arbeit nicht reich wird. Besser investieren. Oder ein eigenes Unternehmen aufbauen. Man muss nicht alles gut finden, was im Buch steht. Zieh dir einfach das raus, was dich weiterbringt, und ignoriere den Rest einfach. Wie beispielsweise sein Frauenbild.

Meine Lieblingszitat:

Ich investiere nur in Dinge, die ich auch verstehe.

Soll heißen. Kauf nichts, was du nicht einem Dreijährigen erklären kannst. Erst dann hast du es auch wirklich verstanden.

Mach dich clever.

Hier geht’s zum Buch.
Investment Punk: Warum ihr schuftet und wir reich werden

Bleib dran, es lohnt sich.

Beste Grüße
Michael

Bla-Bla-Meter

für

Investmentpunk

Der einzig wahre Maßstab 😉


4 von 5 Unicorns

Ranking 4 - Wasmansoliest.de

 


Inhalt


Werbefrei


Lesbarkeit

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.